Kritik zum Fahrplanwechsel: ICE-Verbindung in Bamberg bringt der Region nix, sagt Klaus Adelt

Bamberg ist der ICE-Knotenpunkt in Oberfranken. Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember dauert’s mit dem Zug dann nur noch vier Stunden von München nach Berlin. Für den Hofer SPD-Landtagsabgeordneten Klaus Adelt keine Verbesserung!
Und zwar weil der Osten Oberfrankens davon nicht profitiert – im Gegenteil, meint Adelt. Denn mit dem Fahrplanwechsel fallen dann Verbindungen nach Westen weg, genauer nach Würzburg. Nach Bamberg kommt man zwar schnell, muss dann aber in die langsamere Regionalbahn umsteigen, hat also keine Zeit gewonnen. Und wer von Hof nach Berlin will, fährt ohnehin direkt und eine Stunde schneller über Leipzig und nicht erst über Bamberg. Hof ist laut Adelt der strategisch günstigere Bahnhof und darf nicht abgehängt werden.