© Stadt Plauen

Kita-Problem in Plauen: Hempelsche Fabrik wird Kindertagesstätte

Überall sind Kita-Plätze knapp – was macht man da als Stadt? Zum Beispiel ein altes Fabrikgebäude zur Kindertagesstätte umbauen. Das hat jetzt die Stadt Plauen mit der Hempelschen Fabrik in der Elsteraue vor.

Dabei soll das jetzige Gebäude teilweise in die bald entstehende Einrichtung integriert werden. Vergangenes Jahr hatte sich ein Architekturbüro aus Zwickau mit seinem Gestaltungsvorschlag gegen drei Mitbewerber durchgesetzt.

Jetzt hat die Stadt Plauen den Rahmen für das Projekt vorgestellt. Knapp 6 Millionen Euro will sie in den Kindergarten investieren. Dabei soll ein Teil der Summe vom Freistaat Sachsen gefördert werden.