Kein Thermenhotel: Hotelstandort-Suche in Bad Steben geht weiter

Bad Steben braucht dringend ein neues Hotel für die zahlreichen Gäste des Kurorts, darüber herrscht allgemeiner Konsens.

Als Standort hatten viele eine Angliederung an das Kurhaus bevorzugt – ein Thermenhotel war die Idee. Dieser Traum ist jetzt geplatzt. Eine Standortanalyse des bayrischen Finanzministeriums hat nun ergeben, dass bei einem möglichen Bau die unterirdischen Heilquellen in Mitleidenschaft gezogen würden. Die Schutzmaßnahmen wären zu teuer, das Hotel würde sich nicht rentieren. Das Kurhaus soll aber saniert werden, wie der Hofer CSU-Landtagsabgeordnete Alexander König dazu bekannt gibt. Die Suche nach einem geeigneten Hotelstandort geht derweil weiter. König schlägt hierfür das Gelände des ehemaligen Mutter-Kind-Heims in Bad Steben vor.