© Karl-Josef Hildenbrand

Jesusfigur aus Weihnachtskrippe geklaut

Würzburg (dpa/lby) – Ein Mann hat am ersten Weihnachtsfeiertag in der Würzburger Marienkapelle die Jesusfigur aus der Weihnachtskrippe gestohlen. Wenig später stellte sich heraus, dass der Dieb ein 28-Jähriger war, der bereits an Heiligabend die Messe im Dom gestört hatte und daraufhin in Gewahrsam genommen worden war. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Mann fiel den Polizisten auf, als er mit einer etwa 50 Zentimeter großen Krippenfigur aus Holz über den Marktplatz lief. Nachdem fast zeitgleich ein Messner der Kirche die Beamten rief, weil das Jesuskind in der Krippe fehle, sei schnell klar gewesen, wer der Dieb war, schilderte ein Polizeisprecher den Vorfall.

«Die Beamten brachten das Jesuskind geradewegs zurück in seine Krippe», sagte der Sprecher am Dienstag. Alledings hätten dem Jesuskind ein Finger und ein Zeh gefehlt. Den 28-Jährigen erwarte eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und Diebstahl.