„Herrenloses Hasch“: Förster entdeckt Marihuanapflanzen bei Tröstau

Ein Förster hat in einem Waldstück bei Tröstau im Landkreis Wunsiedel eine kleine Marihuana-Plantage entdeckt. Unbekannte Hobbygärtner hatten die Pflanzen in der Nähe des Parkplatzes Silberhaus im Wald versteckt; die Plantage bestand aus knapp 40, teils mannshohen Gewächsen und war über einen kleinen Fußweg zu erreichen.

Die Polizei hat die Pflanzen entfernt und sucht nun nach Personen, die mit der Sache in Verbindung gebracht werden können. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit den Drogenfahndern der Kripo Hof in Verbindung zu setzen.

(Bild: Polizei Oberfranken)