Handwerk in Oberfranken: zufriedene Betriebe, aber zu wenig Fachkräfte

Das Handwerk in Oberfranken brummt. 93 Prozent der Betriebe sind mit ihrer Lage zufrieden, viel besser kann es den Handwerkern in der Region nicht gehen. Das geht aus dem aktuellen Konjunkturbericht der Handwerkskammer für Oberfranken hervor. Demnach ist auch im dritten Quartal die Nachfrage überdurchschnittlich hoch, gleichzeitig wollen viele Betriebe investieren – gute Aussichten also für das Bau- und Ausbaugewerbe.Was aber bleibt, das ist der Engpass bei den Fachkräften. Immerhin, 19 Prozent der Betriebe haben neues Personal eingestellt, 70 Prozent haben ihre Beschäftigten halten können. Bei steigenden Aufträgen ist das allerdings nicht genug.