Gutes Jahr für’s Handwerk: Bloß nicht ausruhen, sagt HWK-Chef Zimmer

Deutschlands beste Seilerin stammt aus Berg… in den vergangenen zwei Jahren haben sich wieder mehr junge Menschen für eine Ausbildung im oberfränkischen Handwerk entschieden: Das Jahr 2017 lief gut. Die berufliche Bildung erfährt wieder mehr Wertschätzung. Ausruhen darf man sich darauf nicht, sagt Oberfrankens HWK-Chef Thomas Zimmer:

Gerade im Lebensmittelbereich oder auf dem Bau brauche es noch Nachwuchs, so Zimmer. Was nach Zimmer auch besser hätte laufen können: Das Projekt Genusshäuser. Für ein potenzielles Genusshaus in Bayreuth hat sich bisher kein Betreiber finden können.