© Patrick Seeger

Nächtlicher Schwelbrand in Augsburger Klinikum

Augsburg (dpa/lby) – Bei einem Schwelbrand im Klinikum Augsburg sind in der Nacht zum Donnerstag drei Personen leicht verletzt worden. Mutmaßlich durch Bauarbeiten am Vortag habe sich eine wenige Zentimeter breite Dehnfuge zwischen zwei Wänden des Gebäudes entzündet, teilte die Polizei mit.

Feuerwehr und Rettungskräfte rückten gegen 23 Uhr mit einem Großaufgebot an. Der nächtliche Einsatz dauerte mehrere Stunden, zwei Stationen mussten erst geräumt, dann entraucht werden. Patienten kamen dabei nicht zu Schaden.

Drei Krankenschwestern, die bei der Verlegung der Patienten halfen, erlitten leichte Rauchverletzungen – haben sich nach Angaben der Polizei inzwischen aber wieder erholt.

Die Höhe des Schadens lässt sich nach Angaben der Polizei noch nicht beziffern. Die Kripo Augsburg hat die Ermittlungen zum Fall übernommen. Die betroffenen Stationen konnten noch in der Nacht wieder freigegeben werden. Die Patienten sind wieder in ihre Zimmer zurückgekehrt.