„Glasschleif“ Marktredwitz: Gelder für ersten Bauabschnitt stehen bereit

Sie ist Industriedenkmal, aber auch ein Leerstand, der die Stadt Marktredwitz schon lange beschäftigt – die Glasschleif. Jetzt soll aber endlich was vorangehen: Die Regierung von Oberfranken und der Bund haben über 2 Millionen Euro Fördermittel in Aussicht gestellt.

Damit könnte die Stadt noch heuer Architekten mit der Planung des ersten Bauabschnitts beauftragen. Dann soll auch endlich das Koordinierungsgespräch zum Thema stattfinden – das war eigentlich für heuer im April angedacht. Geplant ist ein Frostschutz für die Glasschleif, sodass man die Halle für Veranstaltungen nutzen kann. Ein Komplettausbau ist aus Kostengründen schon länger vom Tisch.