Gegen Atomwaffen: In Plauen liegen Unterschriftenlisten aus

Die erste Atombombe, die im Jahr 1945 gezündet worden ist, hat die Stadt Hiroshima in Schutt und Asche gelegt und hunderttausende Menschen das Leben gekostet. Genau dort hat man deshalb vor gut 35 Jahren eine Initiative gegen Atomwaffen gestartet, an der sich nun auch die Stadt Plauen beteiligt. Plauen ist Mitglied im internationalen Netzwerk „Mayors for peace“ (auf deutsch: Bürgermeister für den Frieden). Das hat es sich aktuell zum Ziel gesetzt, die Vereinten Nationen und auch die nationalen Regierungen aufzufordern, dem Atomwaffenverbotsvertrag beizutreten. Wer das unterstützen möchte, kann das in Plauen jetzt tun. Im Bürgerbüro der Stadt liegen noch bis Ende November entsprechende Unterschriftenlisten aus.