Gast mit gefälschter Identität: Hotel in Bad Alexandersbad bleibt auf Rechnung sitzen

Auf Kosten des Hotels hat sich ein Mann in Bad Alexandersbad ein paar schöne Tage gemacht. Und auch anderen eine Freude beschert: Im Hotelrestaurant hat er anderen Gästen Essen und Getränke ausgegeben. Was zunächst wie eine nette Geste wirkt, hat einen bitteren Beigeschmack für das Hotel. Beim Check-In hatte der Mann nämlich eine falsche Identität angegeben. Nach ein paar Tagen ist er mit einem anderen Mann verschwunden ohne die Rechnungen des Hotels zu bezahlen. Wegen der erfundenen Kontaktdaten haben die Hotelbetreiber wohl auch keine Möglichkeit ihn dafür zu belangen.