Für alle ohne Auto: Die „Mitfahrbank“ in Sparneck

Einfach auf eine Bank setzen, warten und wenn ein Auto anhält: Mitfahren. So funktioniert das Prinzip der Mitfahrbank – eine solche steht zum Beispiel in Sparneck. Und die hat einige Abnehmer, sagt Bürgermeister Dr. Reinhardt Schmalz:

Die Mitfahrbank steht zentral in Sparneck vor einem Bushäuschen und ist für alle völlig kostenlos; wer nach Hof, Münchberg oder in die umliegenden Gemeinden muss, kann dort auf eine Mitfahrgelegenheit warten; Bürgermeister Dr. Schmalz wünscht sich in den anderen Gemeinden auch noch Mitfahrbänke, damit die Nutzer wieder heimkommen.