© Jan Woitas

Frühlingsaufschwung: Sinkende Arbeitslosenzahlen in der Region

Der Schnee ist geschmolzen und so schmelzen auch die Arbeitslosenzahlen in der Euroherz-Region dahin. Der Frühling bringt Aufschwung, auch auf dem Arbeitsmarkt. Im Vergleich zum Vormonat ist der Anteil der Menschen ohne Beschäftigung in etwa um 0,5 Prozent gesunken. Noch prägnanter ist die Differenz im Vergleich zum März 2017. Überall in der Euroherz-Region lässt sich ein positiver Beschäftigungstrend erkennen. Es ist der höchtste Beschäftigungsstand in Hochfranken seit über 20 Jahren. Die niedrigste Arbeitslosigkeit weist dabei mit 3,3 Prozent der Landkreis Hof auf, die höchste Arbeitslosigkeit die Stadt Plauen. dort sind es derzeit 7,4%.