© Radio Euroherz

Flüchtlinge in Hof: Was hat der Hilferuf der Stadt gebracht?

Wegen des hohen Flüchtlingszuzuges hat die Stadt Hof im Sommer einen Hilferuf an die Politik gerichtet – Doch was hat es gebracht? Pressesprecher Rainer Krauß zum aktuellen Stand:

Nachdem es im Juni und Juli weniger Zuzüge gab, sind im August sogar wieder mehr Flüchtlinge nach Hof gezogen. Aktuell leben 2000 Flüchtlinge Hof. Krauß befürchtet, dass es ab März durch Familiennachzüge noch mehr werden – je nachdem, wie die neue Bundesregierung das Thema regelt.

Ein Grund für den Zuzug seien die günstigen Mieten in Hof. Außerdem können private Hauseigentümer Fördermittel einstreichen, wenn sie Flüchtlinge in ihren Wohnungen leben lassen. Dagegen lässt sich von Seiten der Kommune nichts tun – man können nur personell dagegen halten.

Flüchtlingskoordinatorin Wendy Müller-Elliott soll Unterstützung bekommen, außerdem sollen neue Stellen in den Sozial- und Ausländerämtern geschaffen werden.