Fernwehpark Oberkotzau: Verdiente Persönlichkeiten sollen Platz finden

Der Fernwehpark hat seine neue Heimat in Oberkotzau gefunden und davon will der Markt Oberkotzau künftig doppelt profitieren. Nicht nur Besucher und Touristen erhofft man sich, wenn der Schilderwald dann wieder steht. Die Marktgemeinde will die Attraktion auch für eigene Zwecke nutzen. Darauf hat sich der Hauptausschuss gestern geeinigt. Man will den Park um eine Sparte erweitern, um dort verdiente Persönlichkeiten aus Oberkotzau zu ehren. Wer – dann vielleicht auch posthum – bei den Signs of Fame aufgenommen wird, entscheidet künftig der Marktgemeinderat. Auch wie die Gedenktafeln aussehen sollen, muss noch entschieden werden.