© Oliver Killig

Fast eine Million Euro Diebesgut: Autoschieber-Prozess

Görlitz (dpa/sn) – Eine Autoschieberbande soll in zwei Jahren in Sachsen und anderen Bundesländern Fahrzeuge für insgesamt rund 817 000 Euro gestohlen haben. Das Landgericht Görlitz verhandelt ab Montag wegen schweren Bandendiebstahls gegen einen 36-Jährigen. Dem Mann aus Polen werden nach Gerichtsangaben 32 Fälle zwischen Januar 2013 und März 2015 mit verschiedenen Komplizen vorgeworfen. Unter anderem erbeuteten sie im Frühjahr 2013 aus einem Werk in Ingolstadt (Bayern) vier fabrikneue Fahrzeuge im Wert von 300 000 Euro. Der Angeklagte hat im Ermittlungsverfahren umfassend gestanden. Für den Prozess sind drei Verhandlungstage terminiert.