Falscher Alarm: Asylunterkunft wegen Gasgeruch geräumt

Rettungskräfte haben am Wochenende eine ganze Asylunterkunft in Arzberg räumen müssen. Ein Bewohner hatte bei der Polizei-Einsatzzentrale angeben, dass es im gesamten Gebäude nach Gas riecht. Wie sich später rausstellte: Ein Fehlalarm.

Bei dem Großeinsatz evakuierten Feuerwehr und BRK die 50 Bewohner. Die Messungen ergaben allerdings keine Hinweise auf einen Gasaustritt, auch die Durchsuchung der Zimmer ergab nichts. Der Rettungsdienst untersuchte 22 Personen, alle waren aber wohlauf.