Edeka in Plauen: Markt kann trotz rechtlicher Vorschriften zügig bauen, sagt OB Oberdorfer

Edeka kann trotz Bebauungsplan und damit verbundenen rechtlichen Vorschriften zügig in Plauen bauen. Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer hat dem Unternehmen jetzt die Unterstützung der Stadt zugesichert.

Mit dem Schreiben will Oberdorfer scheinbar beschwichtigen, denn: Edeka war eigentlich gegen den einfachen Bebauungsplan für den Bereich Ecke Reißiger-/Martin-Luther-Straße. Damit kann sich der Konzern dort nicht ohne Weiteres vergrößern und das Angebot ist beschränkt. Trotzdem hat der Stadtrat sein OK dafür gegeben, um Konkurrenz zur Innenstadt zu vermeiden.

Obwohl Edeka bereits signalisiert hat, keinen Kreisverkehr vor dem Markt finanzieren zu wollen, wenn der Bebauungsplan durchgeht, glaubt Oberdorfer doch daran. Wir gehen davon aus, dass Edeka dieses Ziel selbst finanzieren wird, heißt es wörtlich.