© Armin Weigel

Dialektförderer vergeben «Bairische Sprachwurzel»

Straubing (dpa/lby) – Die Verleihung der «Bairischen Sprachwurzel» während des Gäubodenvolksfestes in Straubing hat inzwischen Tradition. Immer am ersten Sonntag während der Veranstaltung (11.30 Uhr) vergibt der «Bund Bairische Sprache» die Auszeichnung an eine bekannte Persönlichkeit für das Festhalten am Dialekt.

Wer dieses Jahr mit der Glasskulptur geehrt wird, verrät der Vereinsvorsitzende Sepp Obermeier vor der Verleihung nicht. Die «Bairische Sprachwurzel» bekommen seit 2005 Frauen und Männer, die selbst bei offiziellen Anlässen im Dialekt reden. Im vergangenen Jahr wurde der Münchner Priester Rainer Maria Schießler ausgezeichnet.