CO2-Fasten vorbei: Über 100 Blogeinträge für den Klimaschutz

Das Wetter spielt verrückt in diesem Jahr – vor wenigen Tagen noch Minusgrade, am Wochenende bis zu 20 Grad Plus. Ist es einfach typisch April oder ein Ergebnis des Klimawandels? Aktionen wie die Earth Hour oder das CO2-Fasten der Metropolregion Nürnberg zeigen jedenfalls, dass immer mehr Menschen etwas gegen die Klimabelastung tun wollen. Das CO2-Fasten ist mittlerweile beendet, rund 50 Teilnehmer aus 20 Kommunen schrieben über 100 Blog-Einträge über ihre Erfahrungen. Sie verzichteten z.B. auf den Wäschetrockner, das Auto oder den Kühlschrank und taten so etwas für die Umwelt.
Es gibt aber nachwievor viel Handlungsbedarf. Vergangenes Jahr hatte Deutschland schon vor der Fastenzeit bereits mehr C02 produziert, als im Klimaabkommen vorgeschrieben. Werte für dieses Jahr gibt es noch keine.