Breitbandausbau: In Naila sind bald alle Ortsteile erschlossen

Naila hat bald das, was sich viele Kommunen hier in der Region wünschen: Schnelles Internet in allen Ortsteilen.

Nur noch Pechreuth und Froschbach fehlen – aber hier sollen die Arbeiten bald losgehen, den Auftrag für die Erschließung hat das Unternehmen Thüga in Naila bekommen. Das nötige Geld soll vom sogenannten Höfebonus kommen, einem bayerischen Förderprogramm für schnelles Internet. Das biete mehr Sicherheit als das Bundesprogramm, sagt Bürgermeister Frank Stumpf. Deshalb hat sich die Stadt aus dem Bundesförderprogramm zurückgezogen.

Mit dem Höfebonus sind bis zu 90 Prozent Förderung drin. Rund 200.000 Euro wird der Breitbandausbau in Pechreuth und Froschbach kosten.