© Stephan Jansen

Brand führt zu Zugverspätungen in München

München (dpa/lby) – Ein Brand in einem Bahngebäude hat am Donnerstagnachmittag in München zu Zugverspätungen geführt. Weil das Gebäude nahe an den Bahnlinien steht, mussten aus Sicherheitsgründen mehrere Gleise kurz vor dem Münchner Hauptbahnhof gesperrt werden. Wie die Feuerwehr weiter mitteilte, waren im Untergeschoss des Gebäudes Paletten aus ungeklärter Ursache in Brand geraten. Das Feuer konnte zügig gelöscht werden, wegen der starken Rauchentwicklung mussten aber drei Hochleitungslüfter eingesetzt werden. Zur Schadenshöhe konnte die Feuerwehr noch keine Angaben machen.