© Peter Kneffel

Bayerische Junge Union beendet Versammlung: Söder spricht

Erlangen (dpa/lby) – Die bayerische Junge Union (JU) beendet heute ihre dreitägige Landesversammlung in Erlangen. Mit Spannung erwartet wird der Auftritt des bayerischen Finanzministers Markus Söder, der als aussichtsreichster Kandidat für die Nachfolge von CSU-Chef Horst Seehofer gilt, mindestens im Ministerpräsidentenamt.

Am Samstag hatte sich die JU als erster großer Parteiverband offen gegen Seehofer gestellt und einen Rückzug des 68-Jährigen spätestens im kommenden Jahr verlangt. Ein Antrag, in dem mit Blick auf die Landtagswahl im Herbst 2018 ein «personeller Neuanfang» gefordert wird, wurde vom CSU-Nachwuchs mit deutlicher Mehrheit angenommen.

Seehofer betonte als Reaktion darauf erneut, er werde sich erst nach den Gesprächen mit CDU, FDP und Grünen über eine mögliche Jamaika-Koalition in Berlin zu Personalfragen äußern. Der Parteichef steht seit dem CSU-Absturz bei der Bundestagswahl auf 38,8 Prozent unter Druck. Mehrere CSU-Bezirksvorstände forderten bereits, jeweils mit großer Mehrheit, einen «geordneten» personellen Übergang.