© Ina Fassbender

Bamberg bei Qualifikation für Basketball-Pokal dabei

Bayreuth (dpa) – Brose Bamberg hat trotz der Niederlage bei medi Bayreuth am Dienstagabend den Sprung in die Qualifikationsrunde zum Pokal der Basketball Bundesliga geschafft. Nach der Niederlage der EWE Baskets Oldenburg ergibt sich die kuriose Situation, dass Bamberg in der gesonderten Pokal-Tabelle zwar hinter Bayreuth liegt, aber im Gegensatz zum fränkischen Konkurrenten das Ticket für das Viertelfinale bereits sicher hat. Dies bestätigte die BBL am Mittwoch.

Für die Vorausausscheidung des nationalen Cups haben sich bereits auch der FC Bayern München, die MHP Riesen Ludwigsburg und ALBA Berlin qualifiziert. Die beste Ausgangslage für die verbliebenen zwei Plätze haben die Fraport Skyliners aus Frankfurt und Bayreuth. Ratiopharm Ulm ist als Ausrichter bereits für das Pokal Top Four am 17. und 18. Februar qualifiziert.