Ausbildungsmarkt Vogtland: Betriebe und Bewerber brauchen mehr Flexibilität

Knapp über 100 freie Ausbildungsstellen gibt es aktuell noch im Vogtland – dem gegenüber stehen 39 Jugendliche, die noch auf der Suche sind. Der Ausbildungsmarkt entwickelt sich immer mehr zum Bewerbermarkt, sagen die örtlichen Arbeitsagenturen. Eine Besetzung sei aber nicht immer leicht. Sie erfordere mehr Flexibilität: Bei den Jugendlichen, sich auch mal auf alternative Berufe einzulassen, fernab des Wunschberufes – und bei den Firmen, nicht immer nur auf gute Noten zu schauen, so die Agenturen. Insgesamt haben sich von Oktober 2016 bis September 2017 rund 1400 Jugendliche bei der Agentur für Arbeit in Plauen beraten lassen; dort waren knapp 1.600 freie Stellen gemeldet.