„Arbeiten und Lernen“: Projekt in Hof kann weitergehen

„Arbeiten und Lernen – Chance für die Jugend in unserer Region“ – so heißt ein Projekt der Stadt Hof zusammen mit dem Jobcenter Hof Stadt und anderen Bildungsträgern. Es hilft Jugendlichen ohne Abschluss und ohne Perspektive wieder in die Arbeitswelt zu finden oder ihren Abschluss nachzuholen. Die Jugendlichen haben zum Beispiel einen Grillplatz am Untreusee oder den Rundwanderweg um Hof geschaffen.

Der Hofer Stadtrat hat nun beschlossen, das Projekt fortzuführen. Start ist am 1. Oktober, es dauert ein Jahr und 18 Teilnehmer können mitmachen. Dabei entstehen Kosten von 356.000 Euro, einen Teil übernimmt der Europäische Sozialfonds, 9000 Euro steuert die Schiffbauer-Stiftung bei. In den vergangenen 18 Jahren sind so 229 von 732 Teilnehmern erfolgreich in den Arbeitsmarkt integriert worden.