„Aktion Schultüte“: Diakonie sammelt Schulsachen für bedürftige Familien

Mit Schulranzen und Zuckertüte das ersten Mal in die Schule gehen. Der erste Schultag ist für Kinder etwas ganz Besonderes – doch Schulsachen kosten viel und Familien mit wenig Einkommen können sich diese oft nicht leisten.

Deshalb gibt’s auch heuer wieder die Spendenaktion „Aktion Schultüte“ der Diakonie Hochfranken. 20 Schulranzen und -tüten, 15 Malboxen sowie Turnbeutel und Federmäppchen sind schon abgegeben worden und werden an bedürftige Familien verteilt. Noch bis Ende August läuft die Aktion.

© Diakonie Hochfranken