© Jan Woitas

A3 nach Lkw-Unfall teilweise gesperrt

Seligenstadt (dpa/lhe) – Nach einem Lkw-Unfall auf der A3 hat sich am Donnerstag der morgendliche Berufsverkehr rund um das Seligenstädter Dreieck (Kreis Offenbach) in Richtung Frankfurt auf etwa 15 Kilometern gestaut. Nach Polizeiangaben war von drei Spuren zunächst nur eine befahrbar. Die Polizei empfahl Autofahrern deshalb, in Richtung Frankfurt ab dem Seligenstädter Dreieck über die U52 zu fahren. Wann die komplette Strecke wieder freigegeben wird, war zunächst unklar.

Nach Polizeiangaben fuhr der Lastwagen gegen die Schutzplanke einer Baustelle und schob diese auf die Gegenfahrbahn. Der Lkw fing dabei Feuer, der Brand konnte aber schnell gelöscht werden. Außerdem riss der Tank des Lastwagens auf; Diesel lief auf die Fahrbahn. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.